CROSSPOINT - Einführung

 

GENERELL:

CROSSPOINT besitzt eine ausgezeichnete Online-Hilfe. Egal was Dir spanisch vorkommt oder wenn Du bei einem Befehl nicht weiterweisst, einfach F1 druecken!

Du benutzt diese Doku auf Deine eigene Gefahr. Ich garantiere noch nichteinmal dafuer, dass es Platz auf Deiner Platte wegnehmen wird. Wenn Du CROSSPOINT danach installierst und Dein Computer auseinanderbricht, gehoeren Dir beide Teile. Ich habe damit nichts zu tun und werde sie auch nicht wieder zusammen kleben. :)



Zu allererst: Wenn in der Anfangszeit wenig oder kein Traffic (Traffic=Vorhandensein von Mails/Allgemein: Das verschicken von Mails im FidoNet) in den von Dir bestellten Echos sein sollte, so ist das normal. Also, mit ein bisschen Warten (ca. 2-3 Tage nach der Bestellung eines Echos/Bei exotischen Echos auch mal 5 Tage) klappt das schon. :-)

Wenn Du sowas "NACHRICHT / DIREKT" liest, meine ich damit, das Du in das Menu NACHRICHT gehen sollst und dort das Untermenu DIREKT auswaehlen
musst. Alles klar?

 

WIE BEKOMME ICH JETZT DIE MAILS?

Im oberen Menue waehlst Du NETCALL ALLE <ENTER. Danach faengt das Programm automatisch an, Deinen Node anzuwaehlen und holt auch automatisch Deine Mails ab und sendet die von Dir geschriebenen Mails ins Netz.

 

NETMAIL (auch NM oder PM genannt)

Das sind "persoenliche" Mails an eine bestimmte Person (Alle, die diese Mail routen (d.h.: Die Nodes, die diese Mail durch die Welt schicken) koennen diese Mail aber theoretisch auch lesen)

1.Fall: Du moechtest jemandem eine "neue" Netmail schicken, also nicht auf eine andere Mail antworten.

NACHRICHT / DIREKT
Hier dann den Empfaenger eingeben. Meistens reicht schon der Nachname, wenn es mehrere Leute mit diesem Namen gibt, kannst Du aus einer Liste auswaehlen.

2.Fall: Du moechtest auf eine Mail per Netmail antworten (Hierbei ist es egal, ob Du auf eine Netmail oder Echomail antworten willst.

a) Du liest gerade die Mail, auf die Du antworten willst. Einfach <STRG <P druecken, schon befindest Du dich im Editor-Modus. Jetzt kannst Du schreiben. Der Text, den der Andere Dir geschrieben hat, bleibt erhalten, (das nennt sich QUOTEN) wird aber tuerkis eingefaerbt, damit unterschieden werden kann, wer was geschrieben hat. Auch werden die Inintialien des Schreibers vor seinen tuerkisen Text gesetzt.

b) Du bist gerade in dem Bildschirm, wo die Nachrichten angezeigt werden, die Du bekommen hast. Den Cursor-Balken per Tasten oder mit der Maus auf die Nachricht legen, auf die Du antworten willst, und dann <STRG <P druecken.

 

ECHOMAIL : (Auch EM genannt)

Das sind Mails, die alle Leute, die das Echo bestellt haben, lesen koennen, auch wenn es an jemanden bestimmtes gerichtet ist. Stelle Dir das als Gespraechsrunde vor, wo 20 Leute in einem Raum sitzen und sich unterhalten.

1.Fall: Du moechtest eine "neue" Echomail schreiben, die an Alle in dem Echo gerichtet ist.

In dem Hauptbildschirm (Der beim Starten gezeigt wird; Da wo alle Echos aufgelistet sind) einfach den Cursor auf das Echo legen, in dem Du schreiben willst. Einfach <B druecken. Dann wirst Du gefragt, an WEN Du schreiben willst (Hier gibst Du ALLE ein), und ueber WAS.

2.Fall: Du moechtest eine "neue" Echomail schreiben, die an jemanden bestimmtes gehen soll.

Genauso wie oben, nur beim Empfaenger gibst Du anstatt ALLE den Namen der Person ein, an die Du schreiben willst.

3.Fall: Du moechtest auf eine Echomail antworten. (Dabei ist es egal, an wen diese Mail urspruenglich gerichtet wurde)

a) Du liest gerade die Mail, auf die Du antworten willst. Einfach <STRG <B druecken, schon befindest Du dich im Editor-Modus. Jetzt kannst Du schreiben. Der Text, den der Andere Dir geschrieben hat, bleibt erhalten, (das nennt sich QUOTEN) wird aber tuerkis eingefaerbt, damit unterschieden werden kann, wer was geschrieben hat. Auch werden die Inintialien des Schreibers vor seinen tuerkisen Text gesetzt.

b) Du bist gerade in dem Bildschirm, wo die Nachrichten angezeigt werden, die Du bekommen hast. Den Cursor-Balken per Tasten oder mit der Maus auf die Nachricht legen, auf die Du antworten willst, und dann <STRG <B druecken.

Also, relativ einfach. Du musst Dir nur folgendes merken:
 

Fuer Netmail gilt:

Neu: NACHRICHT / DIREKT
Antworten: <STRG + <P

Fuer Echomail gilt:

Neu: <B
Antworten: <STRG + <B



Natuerlich bei beiden darauf achten, das Du die richtige Mail/das richtige Echo ausgewaehlt hast. :)
 

ACHTUNG::

- Du kannst auf eine Netmail nie als Echomail antworten.
- Auf eine Echomail kannst Du aber als Echomail oder als Netmail antworten.



 

QUOTEN

Quoten heist: Wenn Du auf eine Mail antwortest, erscheint der Ursprungstext in Deiner Mail. Die Initialien des Schreibers werden vor den Text gesetzt und tuerkis eingefaerbt.
 

Beispiel:

Michael Kleerbaum hat Frank Weidemann eine Mail geschrieben. Frank Weidemann antwortet mit <STRG + <P auf diese Mail. Damit noch ersichtlich ist, WORAUF Frank antwortet, bleibt der Text, den Michael geschrieben hat stehen und wird tuerkis eingefaerbt. Ausserdem werden Michaels Initialien MK davor gesetzt. Nun kann Frank unter den Text von Michael seine Antworten schreiben.

Beachte:

Uebermaessiges Quoten wird nicht allzugerne gesehen. Also sollte man den gequoteten Text (Das ist in unserem Beispiel der Text, den Michael geschrieben hat) so kuerzen, das der Sinn noch zu erkennen ist. Meistens reicht es aus, wenn man den letzten Satz stehen laesst, dann erinnert sich der Empfaenger wieder. Wenn Du mehr wie 50% gequoteten Text in Deiner Mail stehen hast, dann warnt CrossPoint (auch XP genannt) davor, und fragt, ob Du das aendern oder wirklich abschicken willst.



 

REQUESTEN VON DATEIEN IM FIDONET

 

Request
Unter Request versteht man, wenn Du bei einem anderen Rechner per Modem Dateien abholst.

Frequest
Das gleiche wie Request. Frequest ist ein Kunstwort und setzt sich auch File und Request zusammen.

Magic
Mit einem Magic bezeichnet man ein "Passwort". Beispiel: Du willst Dir die Liste requesten, wo draufsteht, welche neuen DLH-Module es gibt. Damit Du nicht immer den Dateinamen wissen musst (Der kann sich naemlich immer aendern), vergibt der Node, der Dir diese Datei anbietet, dafuer ein "Passwort". In diesem Falle bekommst Du unter dem Magic DLHLIST immer die aktuelle DLH-Modulliste des Menschen, bei dem Du DLH bekommen kannst.

Fall 1: DATEIEN ZU DIR HOLEN
 

a)  Du willst Dir Dateien von jemandem requesten, der in einer Mail diese Dateien angeboten hat.

Ok, ganz einfach. Als Beispiel nehmen wir das Echo request.antivirus.ger

Dort werden von verschiedenen Leuten regelmaessig Antivirus-Programme (Natuerlich nur Shareware) angeboten. Du liest gerade eine Mail, indem jemand den neuesten McAfee anbietet und den willst Du haben. Du gehst mit dem Cursor auf die Zeile, in der das Magic ODER der Dateiname steht. Mit der Leertaste makierst Du diese Zeile. Wenn Du den Cursor verschiebst, ist die markierte Zeile hellgruen. Danach drueckst Du <F3. Crosspoint (XP) will nun wissen, bei welchem Node Du requesten willst. Das kannst Du getrost mit <ENTER bestaetigen, da der anbieter meistens immer ein Node ist. Im naechsten Fenster wird die von Dir gewuenschte Datei noch mal angezeigt.  Das Kaestchen "[ ] sofort starten" bitte markieren. Nach nochmaligem <ENTER beginnt das Modem, den Node anzumailen und die Datei automatisch abzuholen. Die Datei wird immer unter C:\DFUE\XP\FILES bei Dir abgelegt. (ACHTUNG: Oft sind die Rechner 24h erreichbar, aber nicht immer, also bitte auf etwaige Uhrzeiten achten!)

b)  Du kennst den Dateinamen (oder das Magic) und den Node und willst eine Datei requesten, ohne das derjenige das explizit angeboten hat.

Du musst Dich im Hauptbildschirm befinden (Dort wo die Echos aufgelistet sind) Dann klicke auf   FIDO / REQUEST Du wirst nach der Nodenummer gefragt, von der Du die Dateien requesten willst. Gib sie ein. Die Nummer die dort defaultmaessig steht, ist die von der WESTMUENSTERLAND-BOX. Die ist NIE die richtige! (Solange Du nicht dort was requesten willst!) Nachdem Du <ENTER gedrueckt hast, kannst Du im naechsten Fenster die Dateien eingeben, die Du haben willst. (Oder aber auch das Magic!). Das Kaestchen "[ ] sofort starten" bitte markieren. Nach nochmaligem <ENTER beginnt das Modem, den Node anzumailen und die Datei automatisch abzuholen. Die Datei wird immer unter C:\DFUE\XP\FILES bei Dir abgelegt. (ACHTUNG: Oft sind die Rechner 24h erreichbar, aber nicht immer, also bitte auf etwaige Uhrzeiten achten!)

 

ECHOS BESTELLEN/ABBESTELLEN:

NACHRICHT/BRETTMANAGER/BESTELLEN - Node aussuchen (Markieren und ENTER) Es erscheint eine Liste mit vielen im FidoNet verfuegbaren Echos. Mit der Maus oder der Leertaste kannst Du Echos auswaehlen, mit ENTER bestellst Du sie dann. Beim naechsten Netcall gehen Deine Echobestellungen raus und werden von Deinem Node verarbeitet.




Bitte scheue Dich nicht davor, die beiden Anleitungen XPOINT.DOC und FIDO.DOC zu lesen. Sie sind in einem kurzweiligem Stil geschrieben und man kann sie fluessig lesen. In diesen Anleitungen wirst Du auch viel Hintergrundwissen uebers FidoNet finden. Bitte beachte auch die beigelegte FAQ. Ansonsten stehen wir Dir mit Rat und Tat zur Verfuegung. Scheue Dich nicht, auch in Deinen Augen dumme Fragen zu stellen. Wende Dich bitte per eMail an Michael Kleerbaum ().


[mkl]

[Einführung] [Details] [Software] [Fido-over-IP] [Mitmachen!] [Erfahrungen] [Echos] [Dokumente] [FidoNews] [Links] [News] [WIF] [Interaktiv]

[Drei Frames] [Zwei Frames] [Keine Frames]