Fido over IP mit Linux - Vorstellung und Download


Für diesen Bereich wird vorausgesetzt, dass du schon eine funktionierende Fido-Installation unter Linux besitzt und mit diesen Programmen auch schon ein bisschen Erfahrung gesammelt hast. Sollte dies nicht der Fall sein, ist dies auch kein Problem - den Download und eine Anleitung für Fido mit Linux findest du auch auf unserer Seite und es wäre jetzt die ideale Gelegenheit, sich diese anzuschauen.

Ausserdem solltest du dir auch schon die einleitenden Texte zum Thema Fido-over-IP angeschaut haben, so dass du mit Begriffen wie BinkP etwas anzufangen weisst.

Zum Dritten musst du dir auch schon eine Mailbox ausgesucht haben, bei der du via Fido-over-IP künftig am FidoNet teilnehmen möchtest und noch idealer wäre es natürlich, wenn du mit dem Sysop dieser Box schon in Kontakt getreten bist, so dass du von ihm die nötigen Angaben zum Einrichten deines Systems bekommen hast. Eine Liste mit Fido-over-IP-Nodes bieten wir auf diesen Seiten an.

Wer seine modulare Software unter Linux im Griff hat, für den ist die Einrichtung von Fido-over-IP ein Klacks. Denn lediglich der Mailer, bisher ist es BinkleyTerm XE, muss ersetzt oder ergänzt werden durch BinkD, welches ein Mailer füro-over-IP ist und aus den allgemeinen Texten schon bekannt sein sollte.

BinkD herunterladen (175 KB).

Die BinkD-Anleitung, in HTML und Englisch (23 KB).

Nach dem Download wartet ein bisschen Compilieren und Konfigurieren auf uns.

Also los zur Installationsanleitung.



[cr]

[Einführung] [Details] [Software] [Fido-over-IP] [Mitmachen!] [Erfahrungen] [Echos] [Dokumente] [FidoNews] [Links] [News] [WIF] [Interaktiv]

[Drei Frames] [Zwei Frames] [Keine Frames]